Till Eulenspiegel Kart Rennen Neulengbach

Till Eulenspiegel Kart Rennen Neulengbach

Am 05.07.2013 fand in Neulengbach beim Till Eulenspiegel ein Team Rennen statt.

Das Team KFZ Diesmayr mit den Fahrern

  • Benjamin Dam (11 Jahre)
  • Supper Alexander (13 Jahre)
  • Thomas Diesmayr (26 Jahre)
  • Teamchef Herbert Diesmayr

war mit 38 anderen Teams auf der anspruchsvollen Strecke unterwegs.

Beim ersten Freien Training hat es gleich zu regnen begonnen – KFZ Diesmayr ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und fuhr gleich zu Beginn mal Bestzeit.

KFZ Diesmayr war zwar mit Abstand das jüngste Team im am Start, dennoch konnte man auch beim Qualifying aufzeigen. Rutschige Bedingungen und keine freie Runde reichten dennoch zu Platz 3 für das Ausscheidungsrennen.

Im Ausscheidungsrennen startete Thomas Diesmayr als Erster für das Team. Bereits in der der zweiten Runde setzte er sich an die Spitze und konnte sich mit dem Zweitplatzierten (vom Profi Team Monza Kart) einige Sekunden vom Feld absetzen.  Bei der Kartübergabe an den 2. Fahrer im Team verlor das Team Diesmayr leider den ersten Platz – Fahrerwechsel mittem im Rennen … das war für das Team Neuland … Doch Alexander Supper konnte sich weiter behaupten. Beim Überrunden allerdings machte ein Fahrer „die Tür zu“ und Alex fand sich in der Bande wieder. Hier verlor das Team leider viel Zeit. Alex übergab Benjamin das Kart mit ca. 16 Sekunden Rückstand. Benjamin konnte mit einer fehlerfreien und schnellen Fahrt überzeugen und reduzierte den Rückstand auf 5 Sekunden.

Somit war das KFZ Diesmayr Team im Großen Finale!

Zwischendurch hat es diemal besonders  heftig geregnet, sodass das Rennen unterbrochen werden musste. Erst 2 Stunden später konnte weitergefahren werden.

Dann das Finale: Gefahren wurde ein 3 minütiges Qualifying und ein 20-Mintuen-Rennen mit 2 Fahrerwechseln.

Leider startete das Team Diesmayr bei diesem  Zeittraining von ganz hinten. Thomas war wieder der erste Fahrer, der ins Lenkrad griff. Er machte das sehr gut – ließ Abstand und begann seine schnelle Runde. Leider zerstörte ein langsamer Fahrer in den letzten Sekunden seine Runde … aber er nahm wieder Abstand und probierte eine weitere schnelle Runde. Leider war es aber zu diesem Zeitpunkt sehr rutschig auf der Strecke und so kam es zu einem Dreher auf der noch regennassen Fahrbahn, das Resultat für das Team KFZ Diesmayr: Startplatz 9 für das große Finale!

Das insgeheim angestrebte Ziel einen Podestplatz zu erreichen, rutschte mit Startplatz 9 natürlich in weite Ferne … doch das KFZ Diesmayr-Team ließ sich nicht entmutigen und die 3 Fahrer gingen TOP-MOTIVIERT ins Rennen!

Thomas Diemayr eröffnete, wie gewohnt, das Rennen. Er kam in der ersten Runde als 9. über die Zielline. In der nächsten Runde war er bereits auf Platz 5 vorgefahren! Mit diesem tollen Platz übergab der das Kart an seinen Teamkollegen Alex. Durch den Stopp verlor das Team wieder 2 Plätze – leider waren die beiden jüngeren Fahrer etwas kleiner als Thomas und so musste jedesmal eine Sitzeinlage ins Kart montiert werden … Alexander Supper fuhr dann ein sauberes Rennen und konnte das Kart auf Platz 4 an Benjamin übergeben. Zu dieser Zeit hatte das Team Diesmayr ca. 15 sec. Rückstand auf den 3. Platz. Benjamin übernahm den Bolliden und startete die Aufholjagd! Er pflügte regelrecht durch das Feld der zu Überrundenden und verlor dabei fast keine Zeit. So konnte er in kürzerster Zeit auf den 3. des Rennens aufschließen und diesen dann schlußendlich überholen! Mit der zweitschnellesten Zeit – nur um  0,02 Sekunden langsamer als der Schnellste – fuhr Benjamin den 3. Platz für das Team KFZ Diesmayr sicher nach Hause.

Das junge Team KFZ Diesmayr schaffte das Ziel, auf einen Podestplatz zu fahren! Teamchef Herbert Diesmayr war mit seinen Jungs mehr als zufrieden. Die Freude über das tolle Ergebnis machte ihn sichtlich stolz:

Platz 3 von insgesamt 38 Teams … das ist eine Leistung, die sich sehen lassen kann!

Sowohl für die jungen Fahrer als auch für den Teamchef war klar: Das wird nächstes Jahr wiederholt!

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 × = siebzig zwei